Veröffentlicht am Sonntag, 01. Februar 2015

In der Jahreshauptversammlung des Löschbezirks Ottweiler am vergangenen Freitag ließ Löschbezirksführer Peter Groben das vergangene Feuerwehrjahr Revue passieren.

Er stellte fest, dass der Löschbezirk Ottweiler im Jahr 2014 zu 122 Einsätzen ausrücken musste. Damit nimmt der Löschbezirk einen Spitzenplatz in der Einsatzhäufigkeit der Feuerwehren im Landkreis Neunkirchen ein.JGrafik2014ok

Bei diesen Einsätzen leisteten die Feuerwehrkräfte 1859 Stunden ehrenamtlichen Dienst für die Allgemeinheit. Acht Menschen konnten aus teilweise akuter Lebensgefahr gerettet, zwei Personen nur noch tot geborgen werden.

Neben den Einsatzstunden kommen noch unzählige Übungs- und Ausbildungsstunden sowie Arbeitsstunden für Wartungs- und Reparaturarbeiten an Fahrzeugen und Geräten zum Tragen.

Zusätzlich zu den originären Aufgaben unterstützte die Feuerwehr die Stadt Ottweiler und andere Vereine durch die Mithilfe bei größeren Veranstaltungen, wie zum Beispiel beim Altstadtfest, Martinsumzug, Altstadtlauf, Nachtwächterlauf usw.

In der Zukunft stehen große Planungen und Investitionen bei der Feuerwehr in Sachen Gebäude und Fahrzeugen an. Neben der Beschaffung eines Gerätewagens und eines Löschfahrzeuges LF 20/25 (beide als Ersatz für Fahrzeuge aus dem Jahr 1989) muss auch dringend eine Ersatzbeschaffung für eines der wichtigsten Fahrzeuge angedacht werden: Die Drehleiter aus dem Jahre 1991, die auch überörtlich sehr häufig eingesetzt werden muss.

Auch am Gerätehaus sind dringende Modernisierungsarbeiten erforderlich. Der Zustand der Sanitäranlagen ist als nicht mehr ausreichend zu betrachten. Außerdem hat die Unfallkasse einige bauliche Mängel aufgezeigt, unter anderem bei der Abgasabsaugung und den engen Raumverhältnissen in den Umkleiden.

Hier konnten im vergangenen Jahr konstruktive Gespräche mit Vertretern der Stadtverwaltung aufgenommen werden. Planungen zur Sanierung und zur Schaffung dringend benötigter Räumlichkeiten, wie z.B. einem Gruppenraum für die Jugendfeuerwehr, Kleiderkammer, Duschen etc. sind bereits im Gange.

Zum Ende der Jahreshauptversammlung bedankte sich Peter Groben bei seinen 60 aktiven Einsatzkräften, der Jugend- und der Alterswehr, dem Wehrführer sowie bei der Stadtverwaltung für die konstruktive Zusammenarbeit. 

 

S5 Box

Interner Bereich

Der interne Bereich ist ausschließlich für Mitglieder des Löschbezirks Ottweiler.