Im Rahmen des Katastrophenschutzes sind ab sofort Einheiten der Feuerwehren, des Technischen Hilfswerkes sowie der Hilfsorganisationen (Deutsches Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst und DLRG) im Dreischichtbetrieb in der Technischen Einsatzleitung (TEL) der Landesaufnahmestelle in Lebach eingesetzt.Lebach

Die Feuerwehr und die Hilfsorganisationen entsenden Führungskräfte (Zug- und Verbandsführer), die in der Technischen Einsatzleitung die einzelnen Sachgebiete koordinieren.

Der Stab umfasst insgesamt 10 Personen, die jeweils abwechselnd aus den einzelnen Landkreisen gestellt werden.

Die Feuerwehr Ottweiler war bereits am Samstag in der Nachtschicht im Einsatz. Ein weiterer Einsatz ist am Mittwoch in der Mittagsschicht vorgesehen.

Das Foto zeigt Kräfte aus dem Landkreis St. Wendel, die in der Aufnahmestelle die erste Schicht übernommen haben.

Quelle: Ministerium für Inneres und Sport

S5 Box

Interner Bereich

Der interne Bereich ist ausschließlich für Mitglieder des Löschbezirks Ottweiler.